• R3

    Am Ende steht immer das Handeln. So wird jeder im Betrieb oder der Behörde mit auf den Weg genommen und in die Prozesse eingebunden.

  • R2

    Die Verbesserung von Kommunikationsprozessen in Behörden und Unternehmen erfordert vorab eine klare, ergebnisorientierte Strategie. Die Kultur der Kommunikation muss festgelegt werden.

  • R4

    Birgt die aktuelle Kommunikation an sich Risiken? Wie wird die Risiko- und Krisenkommunikation betrieben? Wie effizient ist sie? Am Ende steht immer ein klarer, handlungsorientierter Plan.

  • R1

    Entspannungstechniken helfen, Blockaden – etwa bei großem Zeitdruck – zu überwinden. Kreativitätstechniken werden vermittelt, um neue, griffige und unkonventionelle Ideen in die Konzepte einzubringen.